Achtung! Knuffige Dinos

Hallo meine Lieben!

Heute darf ich euch endlich die super knuffigen Dinos von meinem ersten Probeplotten vorstellen!

Ich bewundere die herzigen Tierchen, die Céline von Kronenkind so zaubert, ja schon lange und da war meine Freude groß, bei dieser Jungen-Plottserie dabei zu sein. Wobei ich sagen muss, dass ihren Urzeitwesen auch die Farben Pink, Orange und Gelb ausgezeichnet stehen – wie ich bei einigen Designbeispielen meiner Mit-Plotter gesehen habe!

Nun spann ich euch aber nicht länger auf die Folter, hier sind meine Werke:

Gleich zu Beginn darf ich euch meinen Lieblings-Dino vorstellen. Der süßeste T-Rex, den ich je gesehen habe! Da konnte ich nicht widerstehen, eine ganze Familie – unsere, um genau zu sein –  musste her.

Als Dinos thronen wir nun am Küchenfenster und ich darf mich jeden Tag, wenn ich am Küchentisch sitze, an ihrem Anblick erfreuen!

2

Das war also mein erster Plott, es gilt aber noch 3 weitere Dinos zum Leben zu erwecken und Teil unserer Familie werden zu lassen :-).

Aber was macht man an einem Wochenende (über Pfingsten) ohne unbedruckte T-shirts und ohne kindgerechte Stoffe zum selber Nähen?

Genau! Man wühlt sich durch alle Materialien, die man noch in den Schränken versteckt hat, findet Buntpapier und macht zur Abwechslung mal Wanddeko daraus 😉 Bitte schön, hier stelle ich euch vor (von links nach rechts):

Apatozavr – mein Freund in gelb :-), Stegosaurus – das Kerlchen in Hellblau und der bodennahe Ankylosauerier in Grün.

Ob ich die Namen jetzt richtig recherchiert habe, kann ich allerdings nicht bestätigen, klingen aber gut, oder? 😉

5 6

Und wer meine Tochter kennt, der weiß, spätestens jetzt, nachdem 3 Dinos an der Wand ihres Bruders hängen, da MUSS sie auch etwas haben!!! Gerechtigkeit muss schließlich sein!

Also hab ich mich wieder aufgemacht, um etwas Beplottbares zu finden. Fündig geworden bin ich schließlich in der Küche. Da war doch tatsächlich noch eine rein weiße Teetasse! Kaum zu glauben! Ein Glücksfall! Hier also die neue Tasse von Milena:

8

 

Untitled design

 

Und weil mich über das Pfingstwochenende dann das Nähen doch noch gepackt hat, habe ich auch noch schnell ein Long-Sleeve gemacht. Ungewohnt in schlichtem Grau, aber zu den Dinos passt das eigentlich. Durch die roten Bündchen, finde ich es sogar sehr gut gelungen. Vor allem passt der Dino am Rücken perfekt zum Schnittmuster  Bethioua. Und endlich konnte ich auch diese super gemusterte Folie einsetzen!
Longsleeve2

10

 

9

 

Und da ihr jetzt sicher nicht widerstehen könnt, auch einen solchen Dino zu plotten, darf ich euch gerne zur Seite von Kronenkind weiterleiten (einfach auf das Bild klicken):

 

plotterdatei-dinos

 

Dort könnt ihr noch zahlreiche weitere Designbeispiele finden – es sind wirklich ganz tolle Sachen entstanden!

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Alles Liebe!

Miriam

Werde Teil meiner Community:

Der Versand erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

2 Antworten

    1. Hallo Tina! Ich freue mich zu hören, dass dir die Videos helfen! Also ich habe normale Vinylfolie genommen (Oracle 751 sollte gut halten, aber nicht unbedingt viele Spülvorgänge überstehen. Ich lese auch immer wieder, dass man an die 72 Stunden warten soll, bevor man die beklebten Gegenstände in die Spülmaschine gibt) – ABER: ich kann das jetzt nicht wirklich weiter empfehlen! Wenn du mal im Internet suchst, wirst du immer wieder Berichte finden, die dir aus gesundheitlichen Gründen davon abraten Vinylfolie für Tassen, Teller, etc. zu verwenden. Nachdem ich in diversen Gruppen immer wieder viel darüber gelesen habe, habe ich auch versucht im Internet gute Quellen zu finden (also nicht nur “nein, mach das nicht”, sondern sowas wie “aufgrund des Inhaltstoffes xz, der sich löst blabla, ist eine Anwendung blabla nicht ratsam”. So richtig aufschlussreiche und nachvollziehbare Berichte aus einer wirklich guten Quelle habe ich aber nicht gefunden (solltest du da was finden, interessiert mich das sehr). Daher bin ich persönlich da lieber auf der vorsichtigen Seite und lasse meine Kinder nicht mehr aus dieser Tasse trinken. Durch das Waschen sollen sich Stoffe aus der Folie lösen und über alles wie ein Film ziehen. Nachdem ich es nicht besser weiß, lasse ich es eben sein und beplotte mit Vinyl nur Dinge, die nicht direkt in Mundkontakt kommen. Ganz liebe Grüße, Miriam

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.